« zurück
DVD Chiara Lubich
"L'amore vince tutto"
Produktion: Luca Barbareschi - Regie: Giacomo Campiotti
 
Produktabbildung
Herausgeber:RaiFiction - Eliseo Multimedia
Mitwirkende:Cristiana Capotondi
Einband:1 DVD
Ausstattung:107 min, Audio: Italienisch mit deutschen, spanischen, englischen, portugiesischen Untertiteln
Erschienen:6/2021
Art-Nr.:8253
Dieses Produkt ist nicht online, sondern nur direkt beim Verlag erhältlich!
Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an verlag@neuestadt.com
15,00 EUR
  • Annotation
  • weitere Abbildungen

HANDLUNG

Kann ein Mädchen allein mit der Kraft ihrer Träume und ihres Glaubens die Welt verändern? Trient, 1943. Eine 23-jährige Lehrerin erlebt die Verzweiflung, die durch die Bombenangriffe des Zweiten Weltkriegs verursacht wird: nichts als Trümmer und Verwüstung, alles scheint sinnlos. In einem Luftschutzkeller, bei fahlem Kerzenschein, liest sie gemeinsam mit ein paar Freundinnen im Evangelium – und findet ein Ideal, das nicht vergeht: Gott, die Liebe!
Besonders ein Wort berührt sie: "Alle sollen eins sein!" Das wird ihr Lebensprogramm. Unverständlich, ja skandalös für diejenigen, die – vom Krieg gezeichnet – auf Rache sinnen. Doch für Chiara und ihre Freundinnen werden die Bibelworte „Lebensworte“, Licht in der Dunkelheit, Hoffnung in Verzweiflung. Sie ziehen in eine gemeinsame Wohnung, das erste "Fokolar", und beginnen, die Worte der Heiligen Schrift in die Tat umzusetzen. Sie helfen Kranken und Bedürftigen, wollen alle lieben, denen sie auf ihrem Weg begegnen, immer auf der Suche nach dem, was verbindet und eint.
Mehr und mehr Menschen werden davon angezogen, es entsteht eine Bewegung, die Fokolar-Bewegung. Doch Chiaras Radikalität und Ausstrahlung wecken auch Widerspruch. Dieses "revolutionäre" Mädchen, das alles mit den Bedürftigen teilt, das als junge Frau und „Laiin“ ohne Anleitung durch Priester selbst das Evangelium liest, scheint eine Gefahr zu sein. Chiara ist gezwungen, dem Heiligen Offizium Rechenschaft zu geben. Sie muss die schwerste Prüfung ihres Lebens bestehen, als sie aufgefordert wird, die Leitung der entstehenden Fokolar-Bewegung aufzugeben. Doch der Stein, den sie ins Wasser geworfen hat, ist nicht aufzuhalten und zieht immer weitere Kreise …
Produktabbildung
Produktabbildung