« zurück
Freundschaft mit Christus
Hagemann, Wilfried
Produktabbildung
Einband:kartoniert
Abmessungen:19 x 11 cm
Seiten:128
Erschienen:02/2012
ISBN:978-3-87996-939-5
Leseprobe:» Hier online ansehen
12,95 EUR
  • Annotation
  • Pressestimmen
  • Autoreninfos

Christsein braucht offenkundiger denn je eine lebendige Christusbeziehung. Dieses Buch zeigt Wege, wie eine jede, ein jeder auf ganz persönliche Weise das Angebot der „Freundschaft mit Jesus“ ergreifen und vertiefen kann. Der Autor geht sensibel ein auf typische Schwierigkeiten und stellt praxiserprobte „Schritte
auf dem Weg zu ihm“ vor. Im zweiten Teil des Buches zeigt er exemplarisch, wo und wie wir Jesus heute begegnen können und wie wir die Freundschaft mit ihm vertiefen können. Eine existenzielle Einführung ins Christsein, eine kleine Glaubens- und Lebensschule. Zielgruppen: an einem bewussteren Glaubensleben Interessierte, auch ältere Jugendliche und junge Erwachsene; Menschen, die in der Seelsorge und Glaubensvermittlung tätig sind.

Hagemann, Wilfried

Wilfried Hagemann, Jahrgang 1938, promovierter Theologe, langjähriger Berater in der Ökumene-Kommission und der Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste der Deutschen Bischofskonferenz, 1987-95 beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken, 1996-2004 Regens des Priesterseminars Münster, seit 2009 Leiter des Zentrums für Spiritualität in Ottmaring/Friedberg. Autor zahlreicher Publikationen.

» Titelliste

"Mein Leben lang war Jesus für mich nicht der Freund, sondern der Herr, der mir Gott nahe bring. Daran hatte ich einen Zweifel bis vor zehn Monaten. Im November 2015 fiel mir nämlich anlässlich meiner Exerzitien das Büchlein "Freundschaft mit Christus" in die Hände. Ich fing an zu lesen und mich zu fragen, ob ich mit Jesus, meinem Herrn, wie mit einem guten Freund sprechen kann. In meiner Scheu davor holte ich mir von Theologen Bibelwissen. Hier auf den Punkt gebracht: Nicht wir haben uns Jesus als Freund gewählt, sondern Jesus uns.
"Ich nenne euch nicht mehr Knechte, sondern Freunde..." aus dem Johannes-Evangelium 15,15.
Trotzdem muss ich gestehen, dass ich mich weiter scheute, mit Christus wie mit einem guten Freund zu sprechen. Wahrscheinlich zog es mich deshalb immer wieder in die 120 Seiten des Büchleins "Freundschaft mit Christus".
In fünf Schritten zeigt Wilfried Hagemann, Doktor der Theologie, Wege zur Freundschaft Jesus Christus:
Wege zur Freundschaft mit Christus. Schritte auf dem Weg zu ihm. Die Freundschaft vertiefen. Den Freund treffen: Orte der Begegnung. Die Freundschaft leben im Glauben, Hoffen, Lieben.
Was ich bis heute für mein spirituelles Leben davon besonders übernommen habe: Ich höre mich jetzt öfter fragen: "Jesus, wie würdest du an meiner Stelle entscheiden und handeln?"
So bitte ich ihn um freundschaftliche Entscheidungshilfe - und glaube, sie auch zu bekommen.
Ich weiß nicht, wie Sie mit Jesus sprechen. Ist er für Sie der Herr oder der Freund?"
Harry Hohberger, kirche:heute, Ev. Kirchengemeinde Haan, 8/9/10/2016