« zurück
Klaus Hemmerle
Grundlinien eines Lebens
Wolfgang Bader / Wilfried Hagemann
Produktabbildung
Einband:gebunden
Abmessungen:21 x 13 cm
Seiten:288 Seiten
Ausstattung:25 Abbildungen
Erschienen:1. Aufl. 2000
ISBN:978-3-87996-520-5
19,90 EUR
  • Annotation
  • Pressestimmen
  • Autoreninfos

Klaus Hemmerle (1929-1994) hat Spuren hinterlassen: als Professor für Religionsphilosophie, als Bischof von Aachen, als gefragter Referent, als Autor. Vor allem mit seiner besonderren Gabe der Menschenfreundlichkeit.

Dieses Buch, das auch zahlreiche Abbildungen aus seinen Lebensstationen enthält, ist der erste Versuch einer Biographie, in der vor allem Klaus Hemmerle selbst zu Wort kommt, aber auch Weggenossen auf den verschiedenen Etappen seines Lebens. Keine intellektuelle Auseinandersetzung mit dem Denken Hemmerles, sondern ein beeindruckender Zugang zum Menschen, der oft hinter den Aufgaben und Talenten verborgen blieb.

Im Anhang findet sich ein Verzeichnis der Buchveröffentlichungen Klaus Hemmerles und ein ausführliches Personenregister.

Hagemann, Wilfried

Wilfried Hagemann, Jahrgang 1938, promovierter Theologe, langjähriger Berater in der Ökumene-Kommission und der Kommission für Geistliche Berufe und Kirchliche Dienste der Deutschen Bischofskonferenz, 1987-95 beim Zentralkomitee der deutschen Katholiken, 1996-2004 Regens des Priesterseminars Münster, seit 2009 Leiter des Zentrums für Spiritualität in Ottmaring/Friedberg. Autor zahlreicher Publikationen.

» Titelliste

Bader, Wolfgang

Wolfgang Bader, Jahrgang 1949, war langjähriger Leiter des Verlages Neue Stadt. Er ist Autor, Herausgeber und Übersetzer zahlreicher Werke, insbesondere zu Themen christlicher Spiritualität.

» Titelliste

"Immer wieder scheint durch, wie einfühlsam und freundlich er mit seinen Mitmenschen umging. Trotz seines großen Arbeitspensums nahm er sich Zeit für Begegnungen. Für ihn war jeder einzelne Mensch wichtig."
Angelika Wüllner

„…ohne die oft üblichen Schablonen und Chiffren religiös-theologischer Sprache…“ - Peter Schallenberg 'Geist und Leben' Sept./Oktober 2001

„Die Aachener - und nicht nur sie - haben ihren klugen, lieben, geistlich tief verankerten Bischof geliebt wie nie einen anderen Bischof zuvor.“
Silvia Becker 'Die Mitarbeiterin' Sept./Oktober 2001