« zurück
Liebt einander ...
Betrachtungen über das "neue Gebot"
Lubich, Chiara
Produktabbildung
Herausgeber:Liesenfeld, Stefan
Einband:kartoniert
Abmessungen:11 x 19 cm
Seiten:64
Erschienen:10/2013
ISBN:978-3-87996-967-8
Leseprobe:» Hier online ansehen
6,95 EUR
  • Annotation
  • Autoreninfos

Gedanken von Chiara Lubich (1920-2008) über Wert und Aktualität der gegenseitigen Liebe
Wir sind Beziehungswesen: Wir leben voneinander, miteinander, füreinander. Ein gemeinschaftlicher Lebensstil, geprägt von Jesu Gebot der gegenseitigen Liebe, ist gerade in der heutigen Zeit "angesagt". Und er ist wie ein Spiegel des Lebens der Dreifaltigkeit ...
Die hier zusammengestellten Texte öffnen Horizonte und führen zugleich mitten hinein ins alltägliche Leben.

Lubich, Chiara

Chiara Lubich (1920-2008), bekannt als eine der spirituellen Leitgestalten unserer Zeit und Gründerin der Fokolar-Bewegung, hat vielfältige Anstöße für den Prozess wachsender Einheit unter den Christen gegeben. Sie hatte zahlreiche persönliche Begegnungen mit hochrangigen Vertretern der großen Kirchen und bekam für ihr jahrzehntelanges ökumenisches und interreligiöses Engagement u. a. den Preis zum Augsburger Friedensfest, den „Templeton-Preis für den Fortschritt der Religion“ und den UNESCO-Preis für Friedenserziehung.

„Chiara Lubich gehört zu den wenigen ganz großen spirituellen Stimmen unserer Zeit“ (Kardinal Karl Lehmann).

Die im Verlag Neue Stadt veröffentlichten Bücher von Chiara Lubich haben eine Auflage von 500.000 Exemplaren erreicht. Ihre Werke sind weltweit in über 20 Sprachen übersetzt worden.

» Titelliste