« zurück
Autoren Titelliste
Meeûs-Michiels, Isabelle
Isabelle Meeûs-Michiels ist verheiratet und Mutter dreier Söhne, hat Religionswissenschaft studiert, dann unterrichtet und Weiterbildung im Bereich des Volontariats koordiniert. Zurzeit arbeitet sie besonders für das Exerzitien-Haus Centre spirituel La Pairelle.
Abbildung zu 'E-Book: Doch, es gibt eine andere Wirklichkeit'
Ferrière, Pierre; Meeûs-Michiels, Isabelle
Etty Hillesum, am 15. Januar 1914 in Middelburg/Niederlande in einer nichtpraktizierenden jüdischen Familie geboren, findet aus innerem Chaos und wechselnden Stimmungen zu einer tiefen Gottesbeziehung. Ihr in den 1980er-Jahren entdecktes Tagebuch ist ein Dokument mystischer Tiefe in einem Leben mit allen Höhen und Tiefen, selbst inmitten des Grauens der Naziherrschaft, die für Etty in Auschwitz endete. Die Autoren skizzieren ihren Lebensweg und vertiefen sodann Aufzeichnungen von bleibender Relevanz.- Gedanken von bisweilen „anstößiger“ Originalität, die zum Wesentlichen führen.-
Eine Ermutigung für alle, die sich nach der Zukunft des Glaubens fragen.

»Wir sind vom Leid gezeichnete Kreaturen geworden … - und dennoch ist dieses Leben in seiner Tiefe, die nicht zu fassen ist, gut. Trotz allem soll Gott bei uns in guten Händen sein.« (Etty Hillesum)
ISBN 978-3-87996-425-3
10,99 EUR
¨ ¨ ¨ ¨
Abbildung zu 'Doch, es gibt eine andere Wirklichkeit'
Ferrière, Pierre; Meeûs-Michiels, Isabelle
Eine schier unglaubliche Gotteserfahrung

· Authentisch und eindrucksvoll: Weg und Botschaft der
niederländischen Jüdin, die 1943 in Auschwitz ermordet wurde
· Aus existenziellem Chaos zu einer mystischen Gotteserfahrung
· Inspirierend auch für spirituell Suchende

Etty Hillesum, am 15. Januar 1914 in Middelburg/Niederlande in einer nichtpraktizierenden jüdischen Familie geboren, findet aus innerem Chaos und wechselnden Stimmungen zu einer tiefen Gottesbeziehung.
Ihr in den 1980er-Jahren entdecktes Tagebuch ist ein Dokument mystischer Tiefe in einem Leben mit allen Höhen und Tiefen, selbst inmitten des Grauens der Naziherrschaft, die für Etty, erst 29 Jahre alt, in Auschwitz endete. Die Autoren skizzieren ihren Lebensweg und vertiefen sodann Aufzeichnungen von bleibender Relevanz.

· Gedanken von manchmal anstößiger Originalität, die zum Wesentlichen führen
· Für Suchende wie für alle, die sich nach der Zukunft des Glaubens fragen

»Wir sind vom Leid gezeichnete Kreaturen geworden … - und dennoch ist dieses Leben in seiner Tiefe, die nicht zu fassen ist, gut. Trotz allem soll Gott bei uns in guten Händen sein.«
(Etty Hillesum)
ISBN 978-3-7346-1153-7
12,95 EUR
¨ ¨ ¨ ¨