Der Pfarrer von Ars

Lebensweg - Gedanken - Predigten

EUR 20,00

inkl. 7 % MwSt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,29 kg

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl



Art.Nr. 66-793

ISBN 978-3-87996-793-3

EAN 9783879967933


Johannes Maria Vianney (1786-1859) war schon zu Lebzeiten weit über die Grenzen der kleinen Gemeinde Ars hinaus bekannt. Der "einfache Dorfpfarrer" besaß eine Ausstrahlungskraft, die viele Menschen anzog. Bei allem Wandel religiösen Lebens und Fühlens: die innere Klarheit und die unermüdliche Liebe dieses Seelsorgers sind ein christliches Zeugnis, das nie an Aktualität verliert.

Gérard Rossé, Jahrgang 1937, zeichnet den Lebensweg des Pfarrers von Ars nach; sodann lässt er ihn ausführlich selbst zu Wort kommen.

"Wie hier Lebensbild, charakteristische Gedanken und Auszüge aus den Predigten zusammengestellt sind, kann als vorbildlich gelten." (Bonifatiusbote)

  Mehr Details

Produktbeschreibung

Der Pfarrer von Ars

Johannes Maria Vianney (1786-1859) war schon zu Lebzeiten weit über die Grenzen der kleinen Gemeinde Ars hinaus bekannt. Der "einfache Dorfpfarrer" besaß eine Ausstrahlungskraft, die viele Menschen anzog. Bei allem Wandel religiösen Lebens und Fühlens: die innere Klarheit und die unermüdliche Liebe dieses Seelsorgers sind ein christliches Zeugnis, das nie an Aktualität verliert.

Gérard Rossé, Jahrgang 1937, zeichnet den Lebensweg des Pfarrers von Ars nach; sodann lässt er ihn ausführlich selbst zu Wort kommen.

"Wie hier Lebensbild, charakteristische Gedanken und Auszüge aus den Predigten zusammengestellt sind, kann als vorbildlich gelten." (Bonifatiusbote)
Autor(en): Gérard Rossé
Mitwirkende: Aus d. Ital. v. Hans Beyrink
Seiten: 168 Seiten
Umschlag: gebunden
Abmessungen: 21 x 13 cm
Sparte: buecher

Autoren

Gérard Rossé

Gérard Rossé

Gérard Rossé, *1937 im Elsass, katholischer Exeget ist mit zahlreichen Arbeiten zu den Schriften des Neuen Testaments hervorgetreten und inspiriert vom Leben in der Spiritualität der Fokolar-Bewegung. Rossé lebt und wirkt vorwiegend in Italien.

Titel von Gérard Rossé

Pressestimmen

"(….) Seine Lebensgeschichte zeigt auf, wie mühsam es für ihn war das Ziel seiner Berufung zu erreichen. Das Lernen fiel ihm sehr schwer und allzu oft gab es Rückschläge. Und auch nach der Priesterweihe hatte er einen schweren Stand und immer wieder neue Anfechtungen durchzustehen. Trotz allem war er ein begnadeter Seelsorger. Keine noch so gute Bildung hätte die Herzenswärme, Einfühlungsvermögen und Wertschätzung ersetzen können, über die Jean-Marie Vianney verfügte."
Angelika Wüllner

Back to Top