Mutter Teresa

Ein Lebensbild

EUR 20,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,3 kg

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl



Art.Nr. 66-732

ISBN 978-3-87996-732-2

EAN 9783879967322


Mutter Teresa - ein Name, ein Symbol. Durch ihren Einsatz für die Ärmsten der Armen wurde sie zum Zeichen bedingungsloser Menschlichkeit. Über ihren Tod hinaus, wie auch ihre Heilungsprechung zeigt.

Renzo Allegri, Journalist und Schrifsteller, hatte mehrere persönliche Begegnungen mit Mutter Teresa. Aus seinen Gesprächen und Recherchen entstand diese Biographie: ein lebendiger Einblick in den Lebensweg, das Wirken und das Herz einer großen Frau unserer Zeit.

  Mehr Details

Produktbeschreibung

Mutter Teresa

Mutter Teresa - ein Name, ein Symbol. Durch ihren Einsatz für die Ärmsten der Armen wurde sie zum Zeichen bedingungsloser Menschlichkeit. Über ihren Tod hinaus, wie auch ihre Heilungsprechung zeigt.

Renzo Allegri, Journalist und Schrifsteller, hatte mehrere persönliche Begegnungen mit Mutter Teresa. Aus seinen Gesprächen und Recherchen entstand diese Biographie: ein lebendiger Einblick in den Lebensweg, das Wirken und das Herz einer großen Frau unserer Zeit.
Autor(en): Renzo Allegri
Mitwirkende: Aus d. Ital. v. Stefan Liesenfeld, Gudrun Griesmayr
Seiten: 184
Umschlag: gebunden
Publikumssprache: ger
Reihe: Zeugen unserer Zeit
Sparte: buecher

Autoren

Renzo Allegri

Renzo Allegri, geboren 1934 in Verona, ist ein italienischer Journalist und Schriftsteller. Ursprünglich Musikjournalist trat er mit zahlreichen Biographien hervor. Sein Buch über Padre Pio wurde Grundlage für einen Film. Allegri hat etwa fünfzig Bücher veröffentlicht.

Titel von Renzo Allegri

Mutter Teresa

"Die Ordensgründerin und Friedensnobelpreisträgerin Mutter Teresa von Kalkutta (1910-1997) ist als "Mutter der Armen" weltweit bekannt. Als Albanerin mit bürgerlichen Namen Agnes Gonxha Bojaxhiu im heute mazedonischen Skopje geboren, wollte sie schon als Schulmädchen Missionsschwester werden. Mit 18 Jahren trat sie bei den Loreto-Schwestern ein, die sie als Lehrerin nach Kalkutta sandten. 1948 verließ sie diese Gemeinschaft. In einen weißen Sari, die übliche indische Frauentracht, gekleidet, siedelte sie in eines der schlimmsten Elendsvirtel von Kalkutta über, um dort das Leben der Armen zu teilen. Schon ein Jahr später konnte Mutter Teresa dort mit einheimischen jungen Frauen, die sich ihr anschlossen, eine Gemeinschaft bilden, die ""Missionarinnen der Nächstenliebe"". Für ihr Werk, das auf allen Kontinenten Fuß fasste, wurden ihr zahlreiche Ehrungen zuteil, unter anderem die Ehrenstaatsbürgerschaft der USA sowie 1979 der Friedensnobelpreis. Bereits sechs Jahre nach ihrem Tod, am 19. Oktiober 2003, sprach Papst Johannes Paul II. sie selig. Am 4. September 2016 wurde Mutter Teresa von Papst Franziskus heilig gesprochen."

Titel von Mutter Teresa

Back to Top