So viel Leid - und Gott?

Ein Lesebuch zu existenziellen Glaubensfragen

EUR 20,00

inkl. 7 % MwSt zzgl. Versandkosten


Gewicht 0,25 kg

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl



Art.Nr. 66-1300

ISBN 978-3-7346-1300-5

EAN 9783734613005


Abhaken lässt sie sich nie: die große alte Frage nach Gott und dem Leid. Wie von selbst stellt sie sich je neu. Gerade heute. Auch wenn sie nie definitiv beantwortet sein wird, ruft sie nach Antworten, mit denen sich leben, glauben, hoffen lässt.
Rosemarie Eggert wandte sich mit dieser und anderen Fragen an Publizisten, Autoren, Theologen …
Die Vielfalt der Antworten zeigt: Es lohnt, sie immer wieder zu stellen – um eine eigene Antwort, einen eigenen Weg zu suchen.
In einem ausführlichen systematischen Beitrag geht Prof. Dr. Wolfgang Beinert der Frage nach, ob und wie es in einer Welt mit so viel Leid noch Raum für Gott geben kann:
»Ist GOTT noch von der WELT zu retten?«


Beiträge von Wolfgang Beinert,  Otto Betz, Josef Epping, Gotthard Fuchs, Anselm Grün, Christian Heidrich, Uwe Kai Jacobs, Ralph Kunz, Magda Motté, Franz Stefan Müller, Wunibald Müller, Gerd Neuhaus, Beate Neukomm, Gregor Tischler, Jan-Heiner Tück, Ulrich Willers und Christoph Wrembek

 

  Mehr Details

Produktbeschreibung

So viel Leid - und Gott?

Sehr persönliche Antworten auf Fragen wie …
· So viel Leid – und Gott?
· Wie kann man diesen Gott lieben?
· Was ist das eigentlich: »Lieben«?
· Warum wohl übt das Böse eine solche Faszination aus?
· Was würden Sie Gott fragen, wenn Sie ihm einmal von Angesicht zu Angesicht begegnen?
Ein Lese- und Nachdenkbuch.
Weil das Leben den Glauben befragt. Und weil der Glaube verantwortet sein will.

Abhaken lässt sie sich nie: die große alte Frage nach Gott und dem Leid. Wie von selbst stellt sie sich je neu. Gerade heute. Auch wenn sie nie definitiv beantwortet sein wird, ruft sie nach Antworten, mit denen sich leben, glauben, hoffen lässt.
Rosemarie Eggert wandte sich mit dieser und anderen Fragen an Publizisten, Autoren, Theologen …
Die Vielfalt der Antworten zeigt: Es lohnt, sie immer wieder zu stellen – um eine eigene Antwort, einen eigenen Weg zu suchen.
In einem ausführlichen systematischen Beitrag geht Prof. Dr. Wolfgang Beinert der Frage nach, ob und wie es in einer Welt mit so viel Leid noch Raum für Gott geben kann:
»Ist GOTT noch von der WELT zu retten?«


Beiträge von Wolfgang Beinert,  Otto Betz, Josef Epping, Gotthard Fuchs, Anselm Grün, Christian Heidrich, Uwe Kai Jacobs, Ralph Kunz, Magda Motté, Franz Stefan Müller, Wunibald Müller, Gerd Neuhaus, Beate Neukomm, Gregor Tischler, Jan-Heiner Tück, Ulrich Willers und Christoph Wrembek

Autor(en): Wolfgang Beinert und Rosemarie Egger (Hg.)
Seiten: 184
Umschlag: kartoniert
Abmessungen: 13 x 21cm
Sparte: buecher
Erscheinungsdatum: 09.9.2022

Autoren

Wolfgang Beinert

Wolfgang Beinert , geboren in Breslau, Ökumeniker und Professor für Dogmatik, Lehrtätigkeit in Bochum, langjähriger Ordinarius an der Universität Regensburg, Autor zahlreicher Monografien und Herausgeber des Lexikons der katholischen Dogmatik.

Titel von Wolfgang Beinert

Rosemarie Egger

Rosemarie Egger, gebürtige Wienerin, Schriftstellerin, bekannt durch Gedichte, Kurzprosa (u. a. veröffentlicht in Christ in der Gegenwart) und als Herausgeberin mehrerer Werke. Sie lebt in Zürich.

Titel von Rosemarie Egger

Back to Top