E-Book: Die große Sehnsucht unserer Zeit

Jahreslesebuch

EUR 16,99

inkl. 7 % USt

Sofort versandfähig, ausreichende Stückzahl



Art.Nr. 66-420

ISBN 978-3-87996-420-8

EAN 9783879964208


Zu diesem Buch:
365 Texte von großer Intensität und poetischer Kraft, Frucht lebendiger Erfahrung, dem Jahreskreis zugeordnet.

Aus dem Inhalt:
Staunen über die Liebe Gottes - Neue Prioritäten - Tiefere Wurzeln - Eine österliche Gemeinschaft - Der hohe Wert des Menschen - Göttliche Kraft - Das Herz weit machen - Erkennungszeichen der Christen? - Solidarität ohne Grenzen - Vision „Einheit“ - Was bleibt - Leben mit dem menschgewordenen Gott. -

Die Autorin:
Chiara Lubich wurde 1920 in Trient als Kind eines sozialistischen Vaters und einer überzeugten Katholikin geboren. Die junge Lehrerin entschied sich im Zweiten Weltkrieg für ein konsequentes Leben aus dem Evangelium. Der daraus erwachsenen Fokolar-Bewegung sind heute etwa zwei Millionen Menschen in aller Welt verbunden. Chiara Lubich hinterlässt zahlreiche Impulse zu einem Leben aus spiritueller Tiefe und in dialogischer Weite. Für ihr ökumenisches und interreligiöses Engagement wurde sie vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem „Templeton-Preis für den Fortschritt der Religion“ (1977), dem UNESCO-Preis für Friedenserziehung (1996) und dem Großen Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland (2000). Sie starb am 14. März 2008 in Rocca di Papa/Rom.

  Mehr Details

Mehr Details

E-Book: Die große Sehnsucht unserer Zeit

Zu diesem Buch:
365 Texte von großer Intensität und poetischer Kraft, Frucht lebendiger Erfahrung, dem Jahreskreis zugeordnet.

Aus dem Inhalt:
Staunen über die Liebe Gottes - Neue Prioritäten - Tiefere Wurzeln - Eine österliche Gemeinschaft - Der hohe Wert des Menschen - Göttliche Kraft - Das Herz weit machen - Erkennungszeichen der Christen? - Solidarität ohne Grenzen - Vision „Einheit“ - Was bleibt - Leben mit dem menschgewordenen Gott. -

Die Autorin:
Chiara Lubich wurde 1920 in Trient als Kind eines sozialistischen Vaters und einer überzeugten Katholikin geboren. Die junge Lehrerin entschied sich im Zweiten Weltkrieg für ein konsequentes Leben aus dem Evangelium. Der daraus erwachsenen Fokolar-Bewegung sind heute etwa zwei Millionen Menschen in aller Welt verbunden. Chiara Lubich hinterlässt zahlreiche Impulse zu einem Leben aus spiritueller Tiefe und in dialogischer Weite. Für ihr ökumenisches und interreligiöses Engagement wurde sie vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem „Templeton-Preis für den Fortschritt der Religion“ (1977), dem UNESCO-Preis für Friedenserziehung (1996) und dem Großen Bundesverdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland (2000). Sie starb am 14. März 2008 in Rocca di Papa/Rom.
Autor(en): Chiara Lubich
Erscheinung: 08.03.2022
Seiten: 400
Umschlag: E-Book
Sparte: ebooks

Pressestimmen

„Eine gute Auswahl von Texten der großen geistlichen Frau, die laut Benedikt XVI. eine ‚sanfte Botschafterin der Hoffnung und des Friedens’ war.“
(KA+Zeichen 1/2010)

Back to Top