Titelliste von Autor

Rosemarie Egger

Rosemarie Egger, gebürtige Wienerin, Schriftstellerin, bekannt durch Gedichte, Kurzprosa (u. a. veröffentlicht in Christ in der Gegenwart) und als Herausgeberin mehrerer Werke. Sie lebt in Zürich.





So viel Leid - und Gott?

So viel Leid - und Gott?

EUR 20,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Ausgezeichnet zum religiösen Buch des Monats Dezember 2022!
(St. Michaelsbund, München - Borromäusverein, Bonn)


Abhaken lässt sie sich nie: die große alte Frage nach Gott und dem Leid. Wie von selbst stellt sie sich je neu. Gerade heute. Auch wenn sie nie definitiv beantwortet sein wird, ruft sie nach Antworten, mit denen sich leben, glauben, hoffen lässt.
Rosemarie Eggert wandte sich mit dieser und anderen Fragen an Publizisten, Autoren, Theologen …
Die Vielfalt der Antworten zeigt: Es lohnt, sie immer wieder zu stellen – um eine eigene Antwort, einen eigenen Weg zu suchen.
In einem ausführlichen systematischen Beitrag geht Prof. Dr. Wolfgang Beinert der Frage nach, ob und wie es in einer Welt mit so viel Leid noch Raum für Gott geben kann:
»Ist GOTT noch von der WELT zu retten?«


Beiträge von Wolfgang Beinert,  Otto Betz, Josef Epping, Gotthard Fuchs, Anselm Grün, Christian Heidrich, Uwe Kai Jacobs, Ralph Kunz, Magda Motté, Franz Stefan Müller, Wunibald Müller, Gerd Neuhaus, Beate Neukomm, Gregor Tischler, Jan-Heiner Tück, Ulrich Willers und Christoph Wrembek

 

Zum Artikel

Lieber Bruder, was sagen Sie dazu? Anselm Grün antwortet

Lieber Bruder, was sagen Sie dazu? Anselm Grün antwortet

EUR 18,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Ein Dialog, der »Räume öffnet,
die in größere Weite führen«.

Wolfgang Beinert

Pater Anselm Grün stellt sich Fragen der Schriftstellerin Rosemarie Egger.
· Wie sieht sein Alltag aus? Was macht sein Leben als Benediktinermönch aus?
· Wie sieht er … das Verhältnis von Gotteserfahrung und Theologie?
… von Seelsorge und Psychologie, von Psyche und Leben aus dem Glauben?
· Welche Persönlichkeiten haben ihn geprägt?
· Wie sieht er das Unterwegs-Sein zu Gott? … die Schwierigkeiten auf dem Weg?
Was ist ihm – zumal jetzt im Alter – wichtig?
»Ein sehr persönlicher Gedankenaustausch zwischen »einer im Fragen Findenden und einem im Antworten Suchenden« (Prof. Dr. Wolfgang Beinert in der Einführung)

 

Zum Artikel

Das Schweigen der Guten: Bonhoeffers Weckruf

Das Schweigen der Guten: Bonhoeffers Weckruf

EUR 20,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Das Schweigen der Guten: Bonhoeffers Weckruf

Das Schweigen der Guten: Bonhoeffers Weckruf

EUR 20,00

inkl. 7 % USt zzgl. Versandkosten

Bonhoeffers Weckruf
Das Schlimmste ist das Schweigen der Guten.

»Auf der Flucht vor der öffentlichen Auseinandersetzung erreicht dieser und jener die Freistatt einer privaten Tugendhaftigkeit. Er stiehlt nicht, er mordet nicht, er bricht nicht die Ehe, er tut nach seinen Kräften Gutes. Aber in seinem freiwilligen Verzicht auf Öffentlichkeit weiß er die erlaubten Grenzen, die ihn vor dem Konflikt bewahren, genau einzuhalten. So muss er seine Augen und Ohren verschließen vor dem Unrecht um ihn herum. Nur auf Kosten eines Selbstbetrugs kann er seine private Untadeligkeit vor der Befleckung durch verantwortliches Handeln in der Welt reinerhalten. Bei allem, was er tut, wird ihn das, was er unterlässt, nicht zur Ruhe kommen lassen …« (Dietrich Bonhoeffer)

»Der Stachel sitzt.« (Rudolf Walter)

Bedenkenswerte Reflexionen und Anstöße zu einem Bonhoeffer-Wort mit »Weckruf-Qualität«.

Mit Beiträgen von:
Andreas Batlogg SJ, Otto Betz, Eugen Drewermann, Gotthard Fuchs, Anselm Grün, Stéphane Hessel, Helga Kohler-Spiegel, Ralph Kunz, Br. Niklaus Kuster, Martin Lintner, Ueli Mäder, Jürgen Moltmann, Rudolf Walter, Slavoj Žižek u. v. a. m.

 

 

  Artikel ist lieferbar ab Donnerstag, 20.06.2024

Zum Artikel
Back to Top